Logo der Universität Wien

Portfoliomanagement-Programm

Das Portfoliomanagement-Programm (PMP) ist eine innovative Ausbildungsinitiative, welches vom Institut für strategische Kapitalmarktforschung (ISK) im Palais Coburg durchgeführt wird.

Im Rahmen dieses Programms wird den Studierende die Möglichkeit geboten, sich auch praktische Fähigkeiten in der Investmentanalyse anzueignen. Die Studierenden müssen selbstständig reale Portfolios managen, wodurch das theoretisches Wissen im Bereich der Kapitalmarktanalyse durch eine praktische Ausbildung ergänzt wird.

Die Teilnahme an dem Programm bietet den Studierenden:

  • Wissenserwerb im Bereich des praktischen Asset-Managements
  • Infrastruktur durch das Arbeiten mit Bloomberg, und anderen Datendiensten
  • Zusatzqualifikation am Arbeitsmarkt durch praktische Erfahrung im Asset-Management
  • Lehrveranstaltungszeugnis bei erfolgreicher Teilnahme am Programm.

Dieses Programm richtet sich insbesondere Studierende, die sich am Ende ihres Bachelorstudiums befinden und einen Master mit finanzwirtschaftlichem Schwerpunkt absolvieren möchten bzw. Studierende, die sich am Beginn ihres Masterstudiums befinden und einen finanzwirtschaftlichen Schwerpunkt gewählt haben.

Auch Studierende der Mathematik mit Schwerpunkt Finanzmathematik sind eingeladen sich für dieses Programm zu bewerben.

Das Programm dauert zwei Jahre und beginnt jeweils im Oktober. Bewerbungsfrist ist jeweils im September.

Für genauere Informationen siehe die PMP-Website.

Flyer (2016)

Absolventen dieses Programms erwerben zwei Seminarzeugnisse, welche für die KFK's Corporate Finance, Finanzinstitutionen und Finanzmärkte bzw. für den Minor Banking & Finance und (ab dem WS 2017) für den Master Banking & Finance anrechenbar sind.


Institut für Finanzwirtschaft
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Universität Wien

Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien
T: +43-1-4277-38262
F: +43-1-4277-838262
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0