Logo der Universität Wien

KFK Finanzmärkte

Koordinator

Prof. Thomas Gehrig

Ziel der KFK

Eine solide und fundierte Ausbildung im Bereich der Finanzwirtschaft. Studierende sollen in der Lage sein, Finanzierungstitel und Markt- und Liquiditätsrisiken bewerten zu können. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in einer systematischen quantitativ orientierten Analyse von Marktdaten.

Broschure

Voraussetzungen

Studierende der BW und IBW können dann die KFK Finanzmärkte wählen, wenn sie die ABWL Finanzwirtschaft positiv absolviert haben.

Aufbau der KFK

Mit dem WS 2011/12 wird die KFK Finanzmärkte anstelle der KFK Investments angeboten. Studierende, die mit der KFK Investments begonnen haben, beachten bitte die Übergangregelungen unten.

>> KFK Investments bis SS 2011

  • Principles of Finance (Einführungsmodul, Pflicht-BWL- Modul: EK, 4 SSt., 8 ECTS, jedes Semester, englisch)

    Dieses Modul ist Grundlage aller finanzwirtschaftlichen KFKs (Corporate Finance, Finanzdienstleistungen, Finanzmärkte). Es wird empfohlen, dieses Modul vor oder zumindest parallel zu dem einführenden Pflicht-BWL-Modul zu absolvieren. Wählt ein Studierender zwei finanzwirtschaftliche KFKs, so muss in einer dieser KFKs anstelle dieses Moduls ein unten stehendes BWL-Wahlmodul absolviert werden (siehe Übersicht über die finanzwirtschaftlichen KFK's).

  • Empirical Methods (Pflicht-NBWL-Modul)

    Im Rahmen dieses Moduls ist eine der folgenden beiden LV zu absolvieren:

    • Empirical Finance (EK, 4 SSt, 8 ECTS, WS, englisch)
      Dieses Modul wird vom Institut für Finanzwirtschaft angeboten

    • oder

    • Financial Econometrics (EK, 4 SSt, 8 ECTS, SS)
      Dieses Modul wird von Prof. Hautsch (Institut für Statistik und OR) angeboten.

    Es wird empfohlen, dieses Modul vor oder zumindest parallel zu dem einführenden Pflicht-BWL-Modul zu absolvieren.
    Wählt ein Studierender zwei finanzwirtschaftliche KFKs, so muss in einer dieser KFKs anstelle dieses Moduls ein unten stehendes NBWL-Wahlmodul absolviert werden (siehe Übersicht über die finanzwirtschaftlichen KFK's).

  • Einführendes Pflicht-BWL-Modul: Market Microstructure (EK, 4 SSt., 8 ECTS, WS, englisch)

    Empfohlene Voraussetzung: Principles of Finance, Empirical Methods
    Es wird empfohlen die Module Principles of Finance und Empirical Methods vorher zu besuchen.

  • Fortgeschrittenes Pflicht-BWL-Modul: Seminar-Modul (SE 2 SSt. + VK, 2 SSt., 8 ECTS)

    Voraussetzungen: Principles of Finance, Empirical Methods, einführendes Pflicht-BWL-Modul

    Im Rahmen des Moduls sind folgende LV zu absolvieren:
    • Seminar (2 SE, jedes Semester)
    • Entweder ein Praktikum (PR, 2 SSt., jedes Semester) oder alternativ ein BWL-Wahlfach, welches speziell für die KFK Finanzinstitutionen empfohlen ist (2 SSt.).
      Die Wahlfächer sind beim BWL-Wahlmodul unten angeführt.

  • Wahlmodul (4 SSt., 8 ECTS)

    BWL-Wahlmodul (siehe unten)

    oder

    Einführendes Pflicht-BWL-Modul einer nicht-absolvierten finanzwirtschaftlichen KFK

    oder

    NBWL-Wahlmodul (siehe unten)

    Beachten Sie, dass jede LV nur für eine KFK gewählt werden kann.

    • BWL-Wahlmodul

      Voraussetzungen: Principles of Finance, Empirical Methods, einführendes Pflicht-BWL-Modul

      LV im Ausmaß von 4 SSt aus den BWL-Wahlfächern, wobei höchstens ein Praktikum gewählt werden kann:

      speziell empfohlen für CF:
      • Advanced Corporate Finance: Corporate Restructuring (2 VK, SS)
      • Advanced Corporate Finance: Valuation (2 FK, WS)
      • Advanced Corporate Finance: Case Studies (2 VK; SS)
      • Advanced Corporate Finance: Security Design (2 VK, SS)

      speziell empfohlen für CF,FM,FI:
      • Advanced FI/FM: Fixed Income Investments (2 VK, SS)
      • Advanced FI/FM: Options and Derivatives (2 VK, SS)
      • Advanced FI/FM: Banking and Insurance Regulation, Supervision and Risk Management (2 VK, WS)

      speziell empfohlen für FM und FI:
      • Behavioral Finance (4 EK, SS)

      speziell empfohlen für FM:
      • Advanced FM: Portfoliomanagement (2 VK)
      • Advanced FM: Advanced Topics in FM (2 VK)

      Praktikum (pro KFK kann maximal ein PR absolviert werden):
      • Venture Capital (2 PR; SS)
      • Strategic Finance (2 PR, WS)
      • Performance Analyse (2 PR, WS)

    • NBWL-Wahlmodul

      • Spieltheorie (2 SSt., 4 ECTS, WS):
        Dieses Modul wird vom Institut für Statistik und Operations Research angeboten.

      • Anreizsysteme:
        Dieses Modul wird vom Lehrstuhl für Controlling im Rahmen der KFK Controlling angeboten. Es kann nicht gewählt werden, wenn diese KFK als zweite KFK absolviert wird.

        Im Rahmen dieses Moduls sind folgende LV zu absolvieren:
        • FK Anreizsysteme (FK, 2 SSt., 4 ECTS, SS)
        • Seminar Controlling (SE, 2 SSt., 4 ECTS, englisch, WS)

        Einstiegsvoraussetzung: positiver Abschluss von Principles of Finance

      • Investment Law (Bankenrecht, Versicherungsrecht):
        • Bankenrecht (VK, 1 SSt., 2 ECTS, SS)
        • Versicherungsrecht (VK, 1 SSt., 2 ECTS, SS)
        • Kapitalmarktrecht (VK, 1 SSt., 2 ECTS, jedes Semester)
        • Wertpapierrecht (VK, 1 SSt., 2 ECTS, jedes Semester)

          Dieses Modul wird vom Institut für Recht der Wirtschaft,
          Lehrstuhl für Privat- und Wirtschaftsrecht, angeboten.

      • Ab dem Wintersemester 2013/14 können folgende Module nicht mehr gewählt werden/werden nicht mehr angeboten:

Übergangsregelungen

Wurden vor dem WS 2011 bereits mehrere Module absolviert, so kann die KFK nach der alten oder nach der neuen Struktur fertig studiert werden, wobei folgende Regelungen gelten:

Äquivalenz von Modulen bzw. LV der KFK Investments

KFK InvestmentsKFK Finanzmärkte
Advanced Topics in InvestmentSeminar-Modul
InvestmentanalyseBWL-Wahlmodul
PortfoliomanagementBWL-Wahlmodul
LV aus den BWL-ModulenBWL-Wahlfächer
    (Investmentanalyse, Portfoliomanagement)
Financial EconometricsEmpirical Methods
Implementing Derivative ModelsNBWL-Wahlmodul
Besteuerung von KapitalanlagenNBWL-Wahlmodul
Investment LawNBWL-Wahlmodul

Hat also ein Studierender die Module Investments und Portfoliomanagement absolviert, so kann die KFK Investments nach der bisherigen Struktur fertig studiert werden.

Hat als ein Studierender eines der Module Investments und Portfoliomanagement, sowie das NBWL-Modul absolviert, so kann die KFK Investments nach der bisherigen Struktur fertig studiert werden. 

Welche LV anstelle des fehlenden BWL-Moduls absolviert werden können, sind mit dem Koordinator der KFK Investments Prof. Keber abzusprechen.

Trifft keiner dieser Fälle zu, so ist nach Absprache mit dem Koordinator der KFK Investments Prof.Keber zu klären, welche LV zu absolvieren sind, um die KFK abzuschließen.

Sollte eine solche Lösung nicht gefunden werden, so kann der Studierende die KFK Finanzmärkte absolvieren.

 

 

Institut für Finanzwirtschaft
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Universität Wien

Oskar-Morgenstern-Platz 1
1090 Wien
T: +43-1-4277-38262
F: +43-1-4277-838262
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0