Logo der Universität Wien

Banking and Finance

Alternatives Pflichtmodul - Berufsfeld (24 ECTS-Punkte)

Teilnahmevoraussetzung: StEOP, Kernphasen-Module

Empfohlene Teilnahmevoraussetzungen:

  • Modul ABWL: Finanzwirtschaft
  • Modul Quantitative Methoden
  • Statistik 2 (wählbar als freies Wahlfach aus dem BA-Curriculum Volkswirtschaft)
  • Recht (sofern Wahlfächer aus dem Bereich Recht gewählt werden)

Ziele: Vertiefung der finanzwirtschaftlichen Kenntnisse sowie des Erwerbs quantitativer Methoden, welche für die Analyse finanzwirtschaftlicher Problemstellungen relevant sind.

Modulstruktur:

Pflichtfächer im Ausmaß von 20 ECTS-Punkten

Die Studierenden wählen nicht-prüfungsimmanente und/oder prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 4 ECTS aus folgenden Bereichen:

  •          Special Topics aus Banking and Finance, welche nicht im Rahmen der Pflichtfächer gewählt wurden

    • Angewandte Ökonometrie
      (angeboten von Institut für Statistik und Operations Research (Prof.Hautsch), jeweils im SS)

    • Spieltheorie

    • Finanz- und Wirtschaftsrecht
      (Kurse aus dem Alternativen Pflichtmodul "Wirtschaftsrecht" aus den Bereichen Besteuerung von Kapitalanlagen, Besteuerung multinationaler Unternehmen , Unternehmenssteuerrecht , Kapitalmarktrecht - angeboten vom Institut für Recht der Wirtschaft)

    • Controlling
      (Derzeit werden keine Kurse für das Bachelorstudium aus diesem Bereich angeboten.)

    • Rechnungswesen
      Wählbar sind alle LV, welche im Rahmen des Alternativen Pflichtmoduls (Berufsfeld) Rechnungswesen angeboten werden - angeboten vom Institut für BWL, Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen.

    Leistungsnachweis: Positiver Abschluss aller Lehrveranstaltungen

    Sprache: Deutsch, Englisch

     

    Institut für Finanzwirtschaft
    Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
    Universität Wien

    Oskar-Morgenstern-Platz 1
    1090 Wien
    T: +43-1-4277-38262
    F: +43-1-4277-838262
    Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0