Finanzwirtschaftliche KFK's
       
Name der KFK Corporate Finance (CF) Finanzmärkte (FM) Finanzinstitutionen (FI) Finanzdienstleistungen (FD)
KFK Koordinator Univ.-Prof. Gyöngyi Lóranth Univ.-Prof. Thomas Gehrig Univ.-Prof. Thomas Gehrig Univ.-Prof. Jörg Finsinger
         
Grundlagenmodul
(BWL-Modul; Pflicht)
Principles of Finance
 (4 EK, jedes Semester)
Principles of Finance
 (4 EK, jedes Semester)
Principles of Finance
 (4 EK, jedes Semester)
Principles of Finance
 (4 EK, jedes Semester)
  Werden zwei finanzwirtschaftliche KFKs absolviert, so ist in einer KFK anstelle des Einführungsmoduls Principles of Finance ein BWL-Wahlmodul zu absolvieren.
Wurde Principles of Finance bereits im Bachelorstudium absolviert, so ist dieses Modul durch ein BWL-Wahlmodul zu ersetzen
         
einführendes Pflicht-BWL-Modul Corporate Finance (4 EK, WS) Market Microstructure (4 EK, WS) Financial Intermediation (4 EK, WS) Finanzdienstleistungen
(2 EK, WS + 2 FK, jedes Semester)
         
fortgeschrittenes Pflicht-BWL-Modul (Seminar-Modul)
(Voraussetzung: Principles of Finance, Pflicht-BWL-Modul, Empirical Methods)
Seminar aus CF (2 SE)
+
Advanced Corporate Finance
 (2 VK, jedes Semester)
(siehe unter BWL-Wahlfächer aus CF)
Seminar aus FM (2 SE)
+
Advanced Financial Markets
(2 VK, jedes Semester)
(siehe unten)
Seminar aus FI (2 SE)
+
Advanced Financial Institutions
(2 VK, jedes Semester)
(siehe unten)
Angewandte Finanzdienstleistungen:
Seminar (2 SE, jedes Semester)
+
Angew. Finanzdienstleistungen (Praxis)
(2 FK, jedes Semester)
         
Pflicht-NBWL-Modul Empirische Grundlagen Rechts- oder Methoden-Modul
  Empirical Finance (4 EK, WS)
oder
Financial Econometrics (4 FK, SS)
Empirical Finance (4 EK, WS)
oder
Financial Econometrics (4 FK, SS)
Empirical Finance (4 EK, WS)
oder
Financial Econometrics (4 FK, SS)
1. Wahl: Investment Law
(Wertpapierrecht, Kapitalmarktrecht, Bankenrecht, Versicherungsrecht)
2. Wahl: Empirical Methods
  Werden zwei von den KFKs CF / FI / FM absolviert, so ist in einer der KFKs anstelle des Moduls Empirische Grundlagen die nicht-absolvierte LV des Moduls Empirische Grundlagen oder ein NBWL-Wahlmodul zu absolvieren.
         
Wahlmodul BWL- oder NBWL- Wahlfächer NBWL-Wahlmodul 
  Wahlfächer bzw. Wahlmodule im Ausmaß von 4 SSt, sofern sie nicht im Rahmen des Seminar-Moduls bzw. im Rahmen des einführenden Pflichtmoduls im Rahmen einer KFK absolviert wurden: 1. Wahl:
Besonderheiten der Besteuerung, Rechnungslegung und Prüfung von Finanzdienstleistungsunternehmen
2. Wahl:
Wirtschaftsrecht- und
Versicherungsmathematik-Veranstaltungen
BWL-Wahlfächer speziell empfohlen für die jeweilige KFK
(Voraussetzung: Principles of Finance, einführendes Pflicht-BWL-Modul,
Empirical Methods)
speziell empfohlen für CF:
* Adv.CF: Corporate Restructuring
  (2 VK, WS)
* Adv.CF: Valuation (2 FK, WS)
* Adv.CF: Case Studies (2 VK)
* Adv.CF: Security Design (2 VK)
empfohlen für CF, FM, FI:
* Adv. FI/FM: Fixed Income Securities (2 VK, SS)
* Adv. FI/FM: Options and Derivatives (2 VK, SS)
* Adv. FI/FM: Banking and Insurance Regulation, Supervision and Risk Management (2 VK, WS)
speziell empfohlen für FM und FI:
* Behavioral Finance (4 EK, SS)

speziell empfohlen für FM:
* Adv. FM: Portfoliomanagement (2 VK)
* Adv. FM: Advanced Topics in FM (2 VK)
Praktika * Strategic Finance (2 PR, WS, Schopper)
*  Venture Vapital (2 PR, SS,
Agneter/Grabherr)
*  Performance Analyse (2 PR, WS, Schuster)
 
einführende BWL-Module / LVs einer anderen finanzwirtschaftl. KFK * Corporate Finance (2 EK + 2 VK, WS)
* Financial Intermediation (4 EK, WS)
* Market Microstructure (4 EK, WS)
Von anderen Instituten angebotene LVs / NBWL-Module * Spieltheorie (2 EK, WS, ISOR)
* Anreizsysteme (2 FK, SS,
KFK Controlling, Voraussetzung: Principles of Finance)
* Game Theory and Industrial
  Organization (4 VK, WS, VWL)

 * Besteuerung von Kapitalanlagen
   (Grundzüge der Besteuerung
   von Kapitalanlagen: 2 VK, WS +
   Sonderfragen der Besteuerung
   von Finanzinstrumenten: 2 VK, SS)
  * Kooperative Finanzinstitutionen
   (Genossenschaftswesen)

* Political Economy
  (Political economy of global financial
   regulation,
   Regulating the single market in
   financial services in European Union)
   (
Inst. f. europ. Integrationsforschung)
* Umgründungsrecht
  (Rechtsfragen zu Mergers &
   Acquisitions I+II, Kapitalmarktrecht,
   Wertpapierrecht)
* Investment Law
  (Wertpapierrecht, Kapitalmarktrecht, Bankenrecht, Versicherungsrecht)
Hinweis: Wenn zwei finanzwirtschaftliche KFKs absolviert werden, kann insgesamt nur eines der Module Umgündungsrecht bzw. Investment Law gewählt werden.